ISOLDE

Eine kurze Oper im öffentlichen Raum

ISOLDE Trailer from Mathis Nitschke on Vimeo.
Premiere: 08. Juli 2019, Kunsthalle München, Theatertinerstraße
Komposition & Regie: Mathis Nitschke
Libretto: Thomas Jonigk
Kostüme: Katharina Dobner

Gesang: Martina Koppelstetter
Bratsche: Klaus-Peter Werani

8. bis 12. Juli 2019, täglich 18 und 19 Uhr, Eingang der Kunsthalle München, Theatinerstraße 8Eintritt frei solange Platz verfügbar, Sitzplatzreservierungen für 10 EUR (5 EUR ermäßigt) unter www.isoldeoper.de. Nach Beginn kein Einlass. Barrierefrei zugänglich. Dienstag, 9. Juli 2019, 20 Uhr: Künstlergespräch

RÜCKKEHR NACH REIMS von DIDIER ERIBON

in einer Theaterfassung von THOMAS JONIGK

Foto: Thomas Aurin / Nicki von Tempelhoff, Jörg Ratjen

Premiere: 18.01.2019, Schauspiel Köln, Depot 2
Regie: Thomas Jonigk
Bühne: Lisa Däßler
Kostüme: Esther Geremus

Musik/Sound: Mathis Nitschke
Choreographie: Teresa Rotemberg

Mit: Jörg Ratjen / Sabine Orléans / Nicki von Tempelhoff / Justus Maier / Nicolas Lehni / Laura Friedmann / Antonia Bockelmann / Campbell Caspary

Spieltermine: https://www.schauspiel.koeln/spielplan/monatsuebersicht/rueckkehr-nach-reims/

LILIOM von FERENC MOLNÁR

in einer Theaterfassung von THOMAS JONIGK

Tobias Lutze, Foto: © Lisa Däßler

Premiere: 15.06.2018, Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Regie: Thomas Jonigk
Bühne & Kostüme: Lisa Däßler
Mit: Tobias Lutze / Kruna Savić / Evelyn M. Faber / Benjamin Krämer-Jenster / Paul Simon / Atef Vogel / Ulrich Rechenbach / Coco Brell

Spieltermine:
http://www.staatstheater-wiesbaden.de/schauspiel/premieren-2017-2018/liliom-2017-2018/

Ein Gespenst geht um. Das Manifest der Kommunistischen Partei

von Karl Marx und Friedrich Engels

Ein Projekt von Susanne-Marie Wrage & Thomas Jonigk


Foto: © Hennric Jokeit

Premiere: 26.04.2018, Schauspielhaus Zürich
Regie: Thomas Jonigk
Licht: Daniel Leuenberger
Sprechcoach: Jürgen Wollweber
Mit: Susanne-Marie Wrage

Informationen, Vorstellungstermine & Karten unter:
https://www.schauspielhaus.ch/de/play/1017-Ein-Gespenst-geht-um.-Das-Manifest-der-Kommunistischen-Partei

PELLÉAS ET MÉLISANDE

von Claude Debussy in einer Bearbeitung von Annelies van Parys

PELLEAS ET MELISANDE / REGIE: THOMAS JONIGK from Thomas Jonigk on Vimeo.

Premiere: 12.02.2018, Theater an der Wien / Kammeroper


Musikalische Leitung:
THOMAS GUGGEIS (12.2, 17.2., 2.3., 7.3.)
CLAIRE LEVACHER (22.2., 26.2., 4.3., 9.3.)

Regie:Thomas Jonigk
Ausstattung: Lisa Däßler
Licht: Franz Tscheck

Mélisande: ANNA GILLINGHAM
Pelléas: JULIAN HENAO GONZALEZ
Golaud: MATTEO LOI
Geneviève: ANNA MARSHANIA
ARKEL: FLORIAN KÖFLER